Stasi-Museum

Stasi-Museum
2 Plätze frei
4,00 EUR

Deutsch Deutsch
29.12.2019 16:00


Dauer: 1,5 Stunden
Treffen am Hackertours-Stand: 15:00 Uhr
Treffen an der Location: 16:00 Uhr
Location: Dittrichring 24, 04109 Leipzig (ÖPNV: S-Bahn vom Messebahnhof bis Leipzig Markt, ca. 10 Minuten, dann den westlichen Ausgang nehmen und das Barfußgässchen entlang laufen)

Nicht barrierefrei

Produktbeschreibung

Quelle: Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“

Leipzig gilt als die Stadt der Friedlichen Revolution. Von hier gingen 1989 wichtige Impulse für den demokratischen Aufbruch in der gesamten DDR aus. Zentral dafür war die berühmte Demonstration am 9. Oktober 1989, bei der sich entschied, ob die Revolution eine blutige oder eine friedliche werden würde. Der Weg der Montagsdemonstrationen führte im Herbst 1989 von den Kirchen der Innenstadt aus über den Ring um die Leipziger Altstadt – und damit an der „Runden Ecke“ vorbei.

„Museum in der Runden Ecke“
In originalen Stasi-Räumen ist Geschichte greifbar. Das Bürgerkomitee Leipzig e.V. präsentiert in der „Runden Ecke“, der einstigen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit, die Dauerausstellung „Stasi - Macht und Banalität“. Die Hinterlassenschaften des Ministeriums für Staatssicherheit informieren über Geschichte, Struktur und Arbeitsweise des berüchtigten Geheimdienstes. Viele Exponate, darunter eine Maskierungswerkstatt, Geruchsproben sowie Geräte zur Postkontrolle und Telefonüberwachung geben Zeugnis von der menschenverachtenden Tätigkeit der Stasi.

Die Ausstellung „Leipzig auf dem Weg zur Friedlichen Revolution“ informiert über die Ereignisse im Herbst ’89, die die SED-Diktatur mit zum Einsturz brachten und den Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands ebneten.